eeeden
  Startseite
  Archiv
  An etwas festhalten...
  Astrologie
  Samsas Traum
  Bilder
  Songtexte
  Gästebuch
  Kontakt

   Dixie
   Kemillija



http://myblog.de/eeeden

Gratis bloggen bei
myblog.de





*whoooohooo*

Auch wenn es etwas verspätet kommt, seit dem 09.11. hab ich meinen Führerschein. Irgendwie freu ich mich da grad riesig drüber xD . Und Samstag beginnt der Standardtanzkurs... ich bin schon so gespannt, wie es wird ^^. Ah, ja und im Dezember geht es ab auf's STS Konzi... hach, so viele tolle Sachen auf einmal *freu*. Da kann ich ja schon was in meiner Liste abhaken.

15.11.06 16:07


Gedicht

Maskenfest

Heike Fink
7. Februar 2000

Strahlende Augen erblicken die Welt
Die langsam auseinander fällt
Ihr Herz schmerzt bei jedem Schlag
In der Nacht, als auch am Tag

Und wenn ihr Herz zerbricht
So zeigt sie ihr Lächeln
Das niemals erlischt

Gibt es etwas, dass sich lohnt
Das nicht im Land der Tränen wohnt
Nein, denkt sie, und lacht
Immer hat sie’s so gemacht

Und wenn Freudentränen rinnen
Ahnt niemand die Schwärze
Ganz tief drinnen

Ein Buch mit sieben Siegeln
Ein Gesicht in allen Spiegeln
So nennt man sie bisweilen
Nie mag sie ihre Trauer teilen

Und wenn die Maske fällt
Erscheint ein Gesicht
Das mühsam die Kontrolle hält

Harte Worte prallen ab
Als hätt sie sie nie aufgeschnappt
Die Maske fällt um keinen Preis
Denkt sie jetzt und lächelt leis

Und wenn ihr Herz zerbricht
Zeigt sie es nicht
Wem auch?
28.11.06 14:08


Gedicht II

Sternenkind

Heike Fink und Dominique Mayer
1. Juni 1998

Ein Engel hat in letzter Nacht
Schlaflos an meinem Bett gewacht
Silberne Schwingen, so leicht wie ein Hauch
Traumlose Nächte, die niemand braucht

Und sind diese Nächte von Träumen erhellt
Ist es meist Angst, die meine Seele quält
Doch öffne ich meine Augen und sehe ihn an
Dann herrscht Leere, die nur ein Engel fühlen kann

Seine Eltern sind die Sterne
Seine Schwester ist der Mond
Seine Sehnsucht ist die Ferne
Die in seinem Herzen wohnt

Doch versuchst Du ihn zu fassen
Weil Du so sein willst, wie er
Wird Dein Atem Dich verlassen
Und Dein Herz, es schlägt nicht mehr

Doch möchtest Du ein Engel sein
Mit großen weißen Flügeln ?
Dann sitzt Du manchmal ganz allein
Auf mondgeküssten Hügeln!
28.11.06 14:16





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung